NoContent
NoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContentNoContent
NoContent NoContent
NoContent
NoContent NoContent
Team
Christian Mattick
Der studierte Flötist, ausgebildete Sänger und Schauspieler ist zusammen mit Heinz Friedl Initiator und Leiter von Musik zum Anfassen. Er ist Mitglied im Bayerischen Kammerorchester und konzertiert deutschlandweit in verschiedenen Kammermusikformationen. Als Musikpädagoge unterrichtet er an der Städtischen Musikschule Landshut und leitet das Experimental-Ensemble „FlxX”.
Heinz Friedl
Zusammen mit Christian Mattick ist der ausgebildete Musiker und Instrumentalpädagoge Initiator und Leiter von Musik zum Anfassen. Als Klarinettist ist er unter anderem Mitglied des Ensembles Piano Possibile und des Bayerischen Kammerorchesters. Grenzüberschreitende Projekte und Perfomances an ungewöhnlichen Spielorten realisiert er zusammen mit dem Medienkünstler Rochus. Als Dirigent liegt sein besonderer Fokus auf Opern und Musiktheateruraufführungen.
Christoph Reiserer
Der Saxophonist und Komponist studierte Musikwissenschaft, Musikpädagogik und Philosophie in München und Berlin. Er befasst sich insbesondere mit neuen Spieltechniken und mit allem, was den Entstehungsprozess von Musik betrifft. Sein besonderes Interesse gilt der Improvisation und dem musikalischen Theater.
Tobias Weber
ist Spezialist für Saiteninstrumente (Viola, Violine, klassische und elektrische Gitarren, Kontra- und E Bass, Banjo, Mandolinen und sonstige Exoten). Man hört ihn in den deutschen Theatern, auf den Festivals für Jazz und Neue Musik von Leipzig bis Sao Paolo, genauso wie auf den Bühnen der Jazzclubs, Er spielt Film- und Theatermusik, produziert Hörspiele, und ist Mitglied des Ensembles „piano possibile”.
Julia Schölzel
Die Panistin und Musikpädagogin befasst sich seit ihren Studien intensiv mit neuer Musik und experimentellen Klangprozessen. Für verschiedene ARD-Hörfunkanstalten schreibt und gestaltet sie Musiksendungen, gründete auf BR Klassik „Doremikro – die Musiksendung für Kinder”. Für ihren experimentellen Musikkrimi „Wenn das f stirbt” erhielt sie den Medienpreis Baden-Württemberg und war als Stipendiatin an der Cité Internationale des Arts Gasthörerin am IRCAM Paris.
Luis Maria Hölzl
begann mit 6 Jahren Violine und mit 10 Jahren Gitarre zu spielen. Durch ein Jungstudium inspiriert ließ er sich später bei Prof. Jürgen Ruck an der Hochschule für Musik in Würzburg zum Diplomgitarristen ausbilden (2012 Meisterklasse). Neben seiner Tätigkeit als klassischer Gitarrist engagiert sich Luis Hölzl in zeitgenössischen Musikprojekten mit E-Bass/E-Gitarre (Ensemble pianopossibile, Ensemble Kontraste), Mandoline und Banjo. Seit 2016 spielt er und konzipiert verschiedene Projekte für Musik zum Anfassen. Außerdem ist er Gründer und Mitglied von der portugiesischen Band Fado Sul und dem Trio Fado (Berlin). In der bayerisch-brasilianischen Band Bavaschoro mixt er Landeshauptstadt und Lissabon ebenso wie portugiesische Gitarre/Cavaquinho und Violine.
Mugi Takai
Nach seinem Master- Abschluss mit Auszeichnung in Stuttgart lebt der gebürtige Japaner Mugi Takai als Geiger, Bratschist und Pädagoge in München. Er liebt spannende Projekte. So spielt er bei Ensembles wie Muenchner Philharmoniker, Ensemble Piano Possibile oder 3rio München und fördert Nachwuchs bei der städtischen Sing- und Musikschule München.
Laura Konjetzky
Die Pianistin und Komponistin Laura Konjetzky wurde 1977 in München geboren. Sie studierte an der Universität Mozarteum Salzburg, an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik Basel. Als Pianistin spielte sie zahlreiche Solowerke für den Bayerischen Rundfunk ein und konzertiert solistisch und kammermusikalisch in den Bereichen der Klassik, Neuen Musik und Improvisation. Als Komponistin schrieb Laura Konjetzky zahlreiche Solo- und Kammermusikwerke, sowie Tanz- und Theatermusiken. Regelmässig führt sie Schul-Kompositionsprojekte durch und ist Jurorin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Regional-, Landes- und Bundesebene. Für ihr Schaffen wurde Laura Konjetzky mit etlichen Preisen ausgezeichnet.